Auf der Fachmesse am 30.03.2022 wurden Vorträge zu den Themen Bau- und Wasserrecht, zu Technischen Regeln, wie auch über Vollzugserfahrungen der unteren Wasserbehörde des Landratsamtes Görlitz mit Behältern und Biogas-Anlagen referiert. Des Weiteren konnte man Einblicke aus der Sicht von Sachverständigen in die Prüfung, Abnahme und Beurteilung von BGA-/JGS-Anlagen erhalten. Häufige Schäden und Mängel wurden erläutert.

Es gab einen Erfahrungsbericht über Leckage-Erkennungssysteme unterhalb von Rundbehältern aus Stahlbeton und ein Referat zum Thema Dichtigkeit und Dauerhaftigkeit von Stahlbetonbauwerken im landwirtschaftlichen Bereich von Frau Dr.-Ing. Hornig von der MFPA Leipzig.

Vor und nach den Vorträgen konnten sich die versammelten Experten im Foyer an den zahlreichen Ausstellungen über den Stand und die neuesten Entwicklungen von Produkten u.a. rund um das Thema Sanierung von Anlagen informieren.

Am Stand der VA-Coating GmbH informierten sich viele Vertreter großer und kleiner Unternehmen z.B. über das patentierte System der VA-Coating GmbH zur Auskleidung von Behältern oder anderer (Abwasser-) Bauwerke mit einer extrem widerstandsfähigen Polyurea-Beschichtung als „zweite Schale“ auf einem zuvor befestigtem Industrie-Vlies, mit dessen Hilfe oft auch schwierige Sanierungsfälle ohne aufwändige Reprofilierung des angegriffenen Betons schnell und dauerhaft instandgesetzt werden können.

Andere Interessenten erkundigten sich nach dem Sanierungssystem, bei dem geschraubte Stahlbehälter durch eine aufgespritzte Schicht aus begehbarem PU-Schaum Schrauben, Nähte und Leckagen überdeckt und anschließend ebenfalls mit einer Beschichtung aus dem robusten und langlebigen Polyurea abgedichtet werden. Selbstverständlich kann Polyurea auch im Haftverbund direkt auf neuen oder minderschwer geschädigten Beton oder Stahl aufgebracht werden. In diesem Fall reicht in der Regel als Vorbereitung eine Reinigung des Untergrundes mittels eines Hochdruckstrahlers bzw. Kugelstrahlers. Das Produkt (VA-C S30) ist für LAU-, JGS- und Biogas-Anlagen zugelassen (DIBt Z‑59.12-440, DIBt Z-59.17-463).

Die vielen Gespräche am Stand ergaben für die VA-Coating GmbH interessante Kontakte und in einem Fall eine spontane Kooperation mit einem Hersteller von Fugendichtungen. Inzwischen bereits durchgeführte Tests zur Verträglichkeit der beiden Spitzenprodukte liefen erfolgreich. Weitere Kooperationen mit anderen Unternehmen befinden sich in der Phase der Anbahnung.

Leipziger Gewässerschutztag